• Angi

Rhabarber Flammkuchen

glutenfrei | fructosearm | low FODMAP | eifrei

Rhabarber ist zurzeit in aller Munde. Er gehört zu den ersten aus dem Freiland stammenden Frühlingsgemüse. Ein Vorbote des Sommers also. Alleine das ist Grund genug für mich, das Staudengemüse zu lieben. Zudem ist er reich an Vitamin C, regt die Darmfunktion an und fördert somit eine gesunde Verdauung. Rhabarber ist ausserdem fructosearm und low FODMAP.


Genauso vielfältig wie der Geschmack, welcher von säuerlich-herb bis hin zu mild-süss reicht, ist die Zubereitung. Meistens wird Rhabarber zwar als Dessert eingesetzt, aber er kann auch ein herzhaftes Gericht prima ergänzen. Auf dem Flammkuchen etwa, macht er zusammen mit den Frühlingszwiebeln, welche durch den Backofen ebenfalls einen leicht süsslichen Geschmack entwickeln, eine sehr gute Falle.

// WERBUNG – Dieses Rezept ist in bezahlter Kooperation mit LactoJoy entstanden. LactoJoy bietet qualitativ hochwertige und zugleich eine der preisgünstigsten Laktase-Tabletten auf dem Markt an.

Teig

½ TL Flohsamenschalen

200 ml lauwarmes Wasser

3 EL Öl

230 g GF Mehl

1 TL Salz


Belag

200 g Crème fraîche

500 g Rhabarber

1 Bund Frühlingszwiebeln


Nötiges Zubehör

Backblech

Wallholz

Schüssel

Schneidebrett

Messer


+ 1 LactoJoy Laktase-Tablette [*]

  1. Flohsamenschalen mit Wasser mischen und ca. 15 Minuten ziehen lassen.

  2. In einer Schüssel Mehl und Salz vermischen.

  3. Öl zum Flohsamen-Wasser hinzufügen, mixen und anschliessend zum Mehl giessen.

  4. Kneten bis ein glatter Teig entsteht.

  5. Auf einer Backfolie (oder Backpapier) dünn ausrollen. Ofen vorheizen auf 225°C.

  6. Rhabarber und Frühlingszwiebeln waschen und in etwa 5 cm lange dünne Stücke schneiden. FODMAP NOTE *

  7. Teig mit Crème fraîche bestreichen und anschliessend mit Rhabarber und Frühlingszwiebeln belegen.

  8. Etwa 30 Minuten bei 225°C backen.


FODMAP NOTE *

Nur der grüne Teil der Frühlingszwiebeln sind FODMAP arm.


Dieses Rezept wurde von LactoJoy gesponsert. Mit ihnen arbeite ich nun schon seit mehreren Monaten regelmässig zusammen und ich muss sagen, LactoJoy ist ein wirklich toller Kooperationspartner. Sie lassen mir komplette Freiheit bei der Entwicklung der Rezepte. Was für mich natürlich toll ist. Zudem stehe ich voll und ganz hinter dem Produkt. Ich habe selber eine Laktoseintoleranz und freue mich immer ganz besonders, wenn ich mir dank den LactoJoy Laktase-Tabletten wieder mal was Leckeres gönnen und meine "Laktose-Lust" befriedigen kann.


Schau dir auch folgende Rezepte an:

Kürbis-Bowl mit Quinoa & Feta

Orangen-Chicorée-Salat mit Gorgonzola

Kartoffel-Pastinaken-Gratin mit Ziegenkäse

Low Carb Pizza mit Rote-Bete-Sauce & Ricotta

Cheesecake mit Himbeer-Sauce

Wenn du Fragen zu LactoJoy oder zum Rezept hast, kannst du dich natürlich jederzeit bei mir melden.

Und übrigens, falls du dieses oder ein anderes meiner Rezept ausprobierst, würde ich mich ebenfalls freuen von dir zu hören.


♡ Angi⁠⠀


  • glutenfrei | fructosearm | low FODMAP | eifrei

  • nur der grüne Teil der Frühlingszwiebeln sind FODMAP arm

  • lässt sich gut vorbereiten und am nächsten Tag aufwärmen (oder auch einfrieren)

[*] WERBUNG – Die LactoJoy-Tabletten wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

the intolerant wanderer.png

Noch mehr "Intolerantes" gibt's auf meinem Social Content Magazine: intolerant.me

Nichts verpassen? Trag dich jetzt ein:

© 2020 by the intolerant wanderer

  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon