• Angi

Cheesecake mit Himbeer-Sauce

glutenfrei | fructosearm | eifrei

Achtung! Das ist ein "echtes" Cheesecake Rezept. Nicht zu verwechseln mit "Käsekuchen".

Wenn man in der Schweiz von Käsekuchen spricht, meint man damit nämlich eine rezente Käsewähe mit Belag aus geriebenem Hartkäse. Das ist zwar auch lecker, hat aber rein gar nichts mit Cheesecake zu tun.


Richtigen New York Cheesecake habe ich tatsächlich erst auf einer Amerikareise kennen- und lieben gelernt. Mmmmh himmlisch. Nun habe ich mich das erste Mal getraut, Zuhause selber einen zu backen. Wieso eigentlich? Ist nämlich überraschend einfach. Ich erkläre Schritt für Schritt wie's geht.

// WERBUNG – Dieses Rezept ist in bezahlter Kooperation mit LactoJoy entstanden. LactoJoy bietet qualitativ hochwertige und zugleich eine der preisgünstigsten Laktase-Tabletten auf dem Markt an.


Boden

200 g glutenfreie Kekse

80 g Margarine


Füllung

900 g Frischkäse

100 g brauner Rohrzucker

100 g Getreidezucker / Traubenzucker

4 EL Maisstärke

1 Röhrchen Vanille Aroma

½ Zitrone (Saft)

Himbeer-Sauce

100 g frische Himbeeren

2 EL Wasser

1 EL Reissirup


Nötiges Zubehör

Springform

Backblech

Backpapier

Alufolie

Kochtopf

Schüssel

Spachtel

Küchenmaschine oder Tüte (um die Kekse zu zerkrümeln)

Handrührgerät (für die Cheesecake Füllung)

Stabmixer (für die Himbeer-Sauce)


+ 1 LactoJoy Laktase-Tablette [*]

  1. Springform mit Backpapier auslegen (Boden und Wände)

  2. Kekse zerkrümeln – entweder mit einer Küchenmaschine oder in einer Tüte zerdrücken.

  3. Margarine im Kochtopf erwärmen, bis sie flüssig ist.

  4. Kekse zur Margarine in den Kopftopf und gut vermischen.

  5. Keks-Mischung auf den Boden der Springform füllen, gleichmässig verteilen und leicht andrücken.

  6. Ofen vorheizen: 175°C Unter- und Oberhitze

  7. Frischkäse in einer Schüssel mit dem Handrührgerät cremig rühren, dann die restlichen Zutaten für die Füllung hinzufügen.

  8. Cheesecake-Füllung in die Springform füllen und gleichmässig verteilen.

  9. Springform in Alufolie einpacken, damit kein Wasser reinkommt. Die Springform wird zum Backen nämlich auf ein Backblech gestellt, in welches etwas Wasser gefüllt wird. Je mehr Wasser, desto weniger reisst der Cheesecake auf beim Backen.

  10. Cheesecake 1 Stunde backen. Dann den Ofen ausschalten, Cheesecake mit geschlossener Türe eine weitere Stunde im Backofen lassen. Danach die Türe einen Spalt öffnen. Cheesecake erst rausnehmen, wenn der Backofen komplett ausgekühlt ist. Den Cheesecake dann in den Kühlschrank stellen und erst am nächsten Tag vorsichtig aus der Form nehmen.

  11. Am nächsten Tag die Himbeer-Sauce zubereiten. Dafür alle Zutaten zusammenmixen, am besten mit dem Stabmixer. Etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Sauce dickt dann noch etwas ein.

  12. Den Cheesecake vorsichtig aus der Form nehmen und die Himbeer-Sauce darüber giessen. Servieren und geniessen.


Dieses Rezept wurde von LactoJoy gesponsert. Mit ihnen arbeite ich nun schon seit mehreren Monaten regelmässig zusammen und ich muss sagen, LactoJoy ist ein wirklich toller Kooperationspartner. Sie lassen mir komplette Freiheit bei der Entwicklung der Rezepte. Was für mich natürlich toll ist. Zudem stehe ich voll und ganz hinter dem Produkt. Ich habe selber eine Laktoseintoleranz und freue mich immer ganz besonders, wenn ich mir dank den LactoJoy Laktase-Tabletten wieder mal was Leckeres gönnen und meine "Laktose-Lust" befriedigen kann.


Wenn du mehr über LactoJoy erfahren willst und was bei diesen Laktase-Tabletten den Unterschied macht, schau bei meinem März-Rezept vorbei: Low Carb Pizza mit Rote-Bete-Sauce & Ricotta


Wenn du Fragen zu LactoJoy oder zum Rezept hast, kannst du dich natürlich jederzeit bei mir melden.

Und übrigens, falls du dieses oder ein anderes meiner Rezept ausprobierst, würde ich mich ebenfalls freuen von dir zu hören.


♡ Angi⁠⠀


  • glutenfrei | fructosearm | low FODMAP | eifrei

  • ergibt 8 mittelgrosse Stücke

  • ich habe eine 26 cm Springform genommen, es geht aber auch einen kleiner (der Boden wird dann einfach dicker und der Cheesecake höher)

  • mein Keksboden ist eine Mischung aus unterschiedlichen Weihnachtskeksen, die ich noch übrig hatte – hier sind der Fantasie also keine Grenzen gesetzt

  • im Kühlschrank hält der Cheesecake etwa 4 Tage

[*] WERBUNG – Die LactoJoy-Tabletten wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

the intolerant wanderer.png

Noch mehr "Intolerantes" gibt's auf meinem Social Content Magazine: intolerant.me

Nichts verpassen? Trag dich jetzt ein:

© 2020 by the intolerant wanderer

  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon