• Angi

Kartoffel-Pastinaken-Gratin mit Ziegenkäse

glutenfrei | fructosearm | low FODMAP

Mmmmh Gratin... eines der besten Gerichte meiner Mama. Mittlerweile macht sie den für mich auch mit Kokosmilch statt Rahm und ohne Zwiebeln & Knoblauch. Somit ist er FODMAP-arm und zudem super lecker. Ich gehe also immer gerne zu ihr zum Gratin-Essen.


Wenn ich Zuhause koche, lasse ich mich von solchen Eindrücken zwar inspirieren, probiere aber auch gerne neue Kombinationen aus. So ist der Gratin mit Pastinaken und Ziegenkäse entstanden. Selbstverständlich trotzdem mit Kokosmilch. Davon kriegt man mich jetzt nicht mehr los.


Jetzt aber ein bisschen mehr über Ziegenkäse und wieso ich ihn so liebe:

  • leicht verdaulich: Dank der kurzkettigen Fettsäuren wird er meistens auch von Menschen mit empfindlichem Magen gut vertragen.

  • viel Eiweiss: Je nach Sorte entsteht der Hartkäse aus fast ¼ Proteinen.

  • kaum Laktose: 100 g Ziegenkäse enthalten im Schnitt nur etwa 0,1 g Laktose. Natürlich kommt es hier aber auch darauf an, wie lange er gereift ist. Darum nehme ich trotzdem meistens eine Laktase-Tablette (z.B. von LactoJoy) dazu. Sicher ist sicher. [*]

Zudem enthält Ziegenkäse Calcium und Phosphor, was gut für starke Knochen ist, sowie Vitamin A für die Sehkraft.

Calcium gibt es übrigens auch bei Better Foods zu kaufen, im schönen Glas-Döschen. Das Calcium wird hierfür aus der Rotalge Lithothamnium calcareum gewonnen.


Ich persönlich habe dieses Produkt noch nicht ausprobiert, kenne aber das Magnesium und das Vitamin D3+K2.

Was mir bei Better Foods gefällt ist, dass die Produkte frei von unnötigen Zusätzen sowie ohne Gluten, Laktose, Fruktose oder Histamin sind. Und das Packaging... das ist enfach schön.

// WERBUNG – Dieses Rezept ist in bezahlter Kooperation mit LactoJoy entstanden. LactoJoy bietet qualitativ hochwertige und zugleich eine der preisgünstigsten Laktase-Tabletten auf dem Markt an.



Zutaten

600 g Kartoffeln

300 g Pastinaken

300 g Karotten

150 g Ziegenkäse (Ziegenkäserolle)

50 g Walnüsse


Sauce

500 ml Kokosmilch (Tetra Pak)

2 EL Zitronensaft

3 TL Bouillon (ohne Zwiebeln und Knoblauch)

1 TL Muskatnuss

frische Petersilie


+ 1 LactoJoy Laktase-Tablette [*]

  1. Gemüse schälen und in ca. 1 cm grosse Stücke schneiden.

  2. Die Kartoffeln etwa 10 Minuten in einer Pfanne mit wenig Wasser kochen.

  3. Sobald das Wasser verdampft ist, zusammen mit den Pastinaken und Karotten kurz anbraten.

  4. Währenddessen den Ofen vorheizen auf 200° C, Unter- + Oberhitze.

  5. Kartoffeln, Pastinaken und Karotten in eine Auflaufform geben und verteilen.

  6. Für die Sauce alle Zutaten gut vermischen mit dem Schwingbesen, wenn nötig kurz aufkochen damit sich die Bouillon auflöst.

  7. Die Sauce über das Gemüse kippen und gleichmässig verteilen.

  8. Walnüsse grob hacken, auf den Gratin streuen.

  9. Die Ziegenkäserolle in Scheiben schneiden, den Gratin damit belegen.

  10. In der Mitte des Ofens für etwa 30 Minuten backen, bis der Käse schön braun ist.




  • glutenfrei | fructosearm | low FODMAP

  • die Kokosmilch aus dem Tetra Pak ist dafür besser geeignet, da sie cremiger ist und sich weniger "trennt" als die aus der Dose

[*] WERBUNG – Die LactoJoy-Tabletten wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

the intolerant wanderer.png

Noch mehr "Intolerantes" gibt's auf meinem Social Content Magazine: intolerant.me

Nichts verpassen? Trag dich jetzt ein:

© 2020 by the intolerant wanderer

  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon