• Angi

Vietnamesische gebratene Nudeln mit Tofu

glutenfrei | laktosefrei | fructosearm | low FODMAP | vegan

Gebratene Nudeln – eines meiner absoluten Favourites!

Was meine Rezepte angeht, lasse ich mich immer gerne beim Reisen inspirieren und baue das dann Zuhause in meine Küche ein. So entstehen einfache aber interessante Fusion-Gerichte. Im Moment kann man wegen Corona ja nicht wirklich reisen. Also mache ich einfach eine "Geschmacksreise". Nach Vietnam. Ich liebe das Essen dort! Sie kochen mit vielen frischen Kräuter – womit man übrigens auch super FODMAP arm würzen kann.

Das brauchst du für 2 Portionen 250 g Reisnudeln 200 g Geräucherter Tofu ohne Zwiebeln & Knoblauch Sojasauce (GF wenn nötig) 2 Karotten 1 Chili eine Handvoll frische Minze 1 EL getrocknete Kräuter (z.B. Thai Basilikum) 1 EL Kokosöl

  1. Reisnudeln nach Anleitung kochen. Anschliessend zur Seite stellen.

  2. Tofu in etwa 2 x 1 x 0.5 cm Stücke schneiden und mind. 15 min in etwas Sojasauce einlegen. Dann Kokosöl in der Pfanne erhitzen und Tofu darin anbraten. Anschliessend zur Seite stellen (mit Deckel, damit er warm bleibt).

  3. Karotten schälen & in dünne Scheiben schneiden. Danach ebenfalls anbraten. Mit 1 EL Sojasauce ablöschen.

  4. Die Nudeln zu den Karotten in die Pfanne und mit braten. 1 Chili (klein geschnitten) hinzu. Anschliessend einem weiteren EL Sojasauce ablöschen.

  5. Mit 1 EL getrockneten Kräutern würzen und am Schluss die frische Minze (klein geschnitten) unterheben.

  6. Mit Tofu "toppen" und servieren.

  • glutenfrei | laktosefrei | fructosearm | low FODMAP | vegan

  • Tofu ist FODMAP arm (abgesehen von Seidentofu)

the intolerant wanderer.png

Noch mehr "Intolerantes" gibt's auf meinem Social Content Magazine: intolerant.me

Nichts verpassen? Trag dich jetzt ein:

© 2020 by the intolerant wanderer

  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon