• Angi

Glutenfreie & vegane Frühlingsrollen mit Dip⁠

glutenfrei | laktosefrei | milchfrei | fructosearm | low FODMAP | eifrei | vegan

Dieses Rezept ist aus der Betty Bossi Glutenfrei Zeitung 01/2020. Wie üblich habe ich ein paar Rezeptadaptionen vorgenommen... irgendwie schaff ich es einfach nie 100% nach Rezept zu kochen – ich muss immer meine eigene Version machen.


Ich hatte ein paar Bedenken wegen dem Teig, weil mir der oft nicht gelingt. Aber die Frühlingsrollen sind wirklich gut geworden!

// WERBUNG – Dieses Rezept ist aus der Betty Bossi Glutenfrei Zeitung 01/2020.


Das Original-Rezept von Betty Bossi findest du auf meinem Instagram: https://www.instagram.com/p/B7G0YYJJTWS/

Folgende FODMAP-"Swaps" habe ich vorgenommen:


  • Seiden-Tofu | "normaler" Tofu⁠⠀

  • Sesamöl | Pflanzenöl (das wäre eigentlich FODMAP-arm, verträgt der Freund aber nicht)⁠⠀

  • Schalotte/Knoblauchzehe | habe ich einfach weggelassen⁠⠀

  • Lauch | Salatgurke (leicht süsslicher, aber super lecker)⁠⠀

  • Mungobohnen | hab ich keine gefunden & darum weggelassen⁠⠀

  • Ei | Ei-Ersatz von Alnatura (Ei ist zwar FODMAP-arm, aber ich vertrags irgendwie nicht mehr so gut)⁠⠀

  • Reisessig | Apfelessig⁠⠀

  • Zucker | Reissirup (einen Löffel mehr nehmen)⁠⠀

⁠⠀

Zudem habe ich die Frühlingsrollen im Airfryer frittiert. Davor habe ich sie nochmals mit Öl eingepinselt.


Füllung

125 g Tofu

1 EL Pflanzenöl

1 rote Chili

80 g Salatgurke

80 g Karotten

50 g Mungobohnen-Sprossen (optional)

1 EL Sojasauce (wenn nötig GF)

Teig

170 g glutenfreies Mehl

¼ TL gemahlene Flohsamenschalen

½ TL Salz

1 Ei (Ersatz)

5 EL Pflanzenöl

4 EL Wasser


Sauce

1 rote Chili

1 dl Reisessig (oder Apfelessig)

3 EL Reissirup

½ TL Ingwerpulver


Öl zum Frittieren (oder Airfryer)

  1. Tofu in ca. ½ cm grosse Würfen schneiden. Öl in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen. Tofu scharf anbraten und dann in einer Schüssel zur Seite stellen.

  2. Gurke und Karotten schälen, in feine Streifen schneiden. Chili entkernen und ebenfalls klein schneiden. Alles andämpfen. Mit Saucasauce würzen und dann zum Tofu geben.

  3. Mehl, Flohsamenschalen und Salz in einer Schüssel mischen. Ei-Ersatz zusammen mit 4 EL Öl und Wasser gut verrühren und beigeben. Alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Zu einer Kugel formen. Zugedeckt bei Raumtemperatur etwa 15 Min. ruhen lassen.

  4. Teig auf wenig Mehl rechteckig (ca. 35 x 45 cm) möglichst dünn auswallen. Mit 1 EL Öl bestreichen. Längs in 4 Streifen schneiden und 1-mal quer halbieren.

  5. Je ca. 1 EL Füllung auf den unteren Drittel des Teigstreifens verteilen. Dabei auf beiden Seiten einen Rand von ca. 1 cm frei lassen. Seitliche Ränder einschlagen. Zu einer Rolle formen.

  6. Frittieren. Dazu einen Brattopf bis ⅓ Höhe mit Öl füllen. Auf 170°C erhitzen. Frühlingsrollen portionenweise mit einer Schaumkelle hineingeben. Beidseitig je ca. 2 Min. frittieren. Herausnehmen und auf Haushaltspapier abtropfen lassen.

  7. Für die Sauce Essig, Zucker und Ingwer verrühren. Chili entkernen, fein schneiden und beigeben. Servieren.

  • glutenfrei | laktosefrei | milchfrei |  fructosearm | low FODMAP | eifrei | vegan

  • die Frühlingsrollen können auch gut einen Tag vorher vorbereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden

  • die Frühlingsrollen lassen sich auch gut einfrieren, falls was übrig ist

the intolerant wanderer.png

Noch mehr "Intolerantes" gibt's auf meinem Social Content Magazine: intolerant.me

Nichts verpassen? Trag dich jetzt ein:

© 2020 by the intolerant wanderer

  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon